Initiative Düsseldorfer Gaslicht

    Unbedingt hingehen:
    Alle Termine der Bürgerbeteiligung

    Wir wissen zwar immer noch nicht, was die Stadtverwaltung genau präsentieren will, aber es ist extrem wichtig, dass möglichst viele Gaslichtfreunde bei den Veranstaltungen zur Bürgerbeteiligung anwesend sind. Deshalb hier noch einmal die komplette Liste:

    Alle Veranstaltungen beginnen um 17 Uhr.
    • Stadtbezirk 7
      Gerresheim, Grafenberg, Ludenberg, Hubbelrath und Knittkuhl
      Montag, 19.09.16, Rathaus Gerresheim, Neusser Tor 7
    • Stadtbezirk 5 
      Stockum, Lohausen, Kaiserswerth, Wittlaer, Angermund und Kalkum
      Dienstag, 20.09.16, Theodor-Fliedner-Gymnasium, Kalkumer Schlossallee 28
    • Stadtbezirk 8
      Eller, Lierenfeld, Unterbach und Vennhausen
      Mittwoch, 21.09.16, Hauptschule, Bernburger Straße 44
    • Stadtbezirk 3 
      Friedrichstadt, Unterbilk, Bilk, Oberbilk, Hafen, Hamm, Volmerswerth und Flehe
      Donnerstag, 22.09.16, Bürgersaal im Stadtteilzentrum Bilk, Bachstraße 145, 1. Etage
    • Stadtbezirk 6
      Lichtenbroich, Unterrath, Rath und Mörsenbroich
      Freitag, 23.09.16, Joachim-Neander-Schule, Rather Markt 2
    • Stadtbezirk 9
      Benrath, Hassels, Himmelgeist, Holthausen, Itter, Reisholz, Urdenbach und Wersten
      Donnerstag, 29.09.16, Annette-Droste-Hülshoff-Gymnasium, Brucknerstraße 19
    • Stadtbezirk 2
      Flingern-Nord, Flingern-Süd und Düsseltal
      Freitag, 30.09.16, Montessori-Hauptschule, Lindenstraße 140
    • Stadtbezirk 1
      Altstadt, Carlstadt, Derendorf, Golzheim, Pempelfort und Stadtmitte
      Dienstag, 04.10.16, Görres-Gymnasium, Königsallee 57, 2. Etage
    • Stadtbezirk 4 
      Oberkassel, Heerdt, Lörick und Niederkassel
      Freitag, 07.10.16, Comenius-Gymnasium, Hansaallee 90

    Warum wir für den Erhalt des Gaslichts in Düsseldorf kämpfen


    Düsseldorf gehört zu den wenigen Städten weltweit, in denen es noch ein funktionierendes Gaslaternennetz gibt. Weltweit wird keine Stadt auch nur annähernd so markant vom Schein der Gaslaternen geprägt wie Düsseldorf.

    Es gibt gute Gründe

    Wir setzen uns für den Erhalt der Gasbeleuchtung ein, weil
    • sie ein Kulturgut ist, das stark mit der Industriegeschichte Düsseldorfs verknüpft ist
    • ihr angenehmes Licht unseren Wohnstraßen eine ganz besondere Atmosphäre verleiht
    • ordentlich gewartete Gaslaternen auch ausreichend Licht spenden
    • durch die Umrüstung sehr hohe Kosten entstehen, die unter anderem von den Anliegern zu tragen sind.
    • Investitionen in den Klimaschutz an anderer Stelle erheblich effizienter sind.
    • schließlich die großflächige Gasbeleuchtung ein Alleinstellungsmerkmal unserer an international bedeutsamen Attraktionen nicht gerade reichen Stadt ist.
    Informationen zum Thema Gaslicht in Düsseldorf gibt es auch hier:
    Bürger achten auf
    Ihre Gaslaternen!
    Das liebe Geld
    In unseren Reihen gibt es zum Glück Grafiker, Texter und andere Kommunikationsexperten, die viele Medien selber machen können. Manches muss jedoch auch produziert werden und dafür brauchen wir Geld.

    Durch die Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL) sind jetzt auch steuerlich absetzbare Spenden möglich.

    Schon fünf Euro helfen weiter, höhere Beträge sind selbstverständlich jederzeit willkommen.
    Überweisungen bitte auf dieses Konto:
    RVDL, IBAN: DE23 3705 0198 0002 2326 50 BIC: COLSDE33
    Kennwort „Düsseldorfer Gasbeleuchtung“

    Bei Spenden bis 200,00 € reicht der Bankbeleg als Nachweis für das Finanzamt. Er muss dann zusammen mit einem Formular eingereicht werden, das hier heruntergeladen werden kann.