Strack-Zimmermann, Geisel und Engstfeld unterstützen UNESCO-Bewerbung | Aktuelles zu den Gaslaternen | Initiative Düsseldorfer Gaslicht

Strack-Zimmermann, Geisel und Engstfeld unterstützen UNESCO-Bewerbung

Drei Antworten auf unseren Brief an die OB-Kandidaten sind da und alle sind uneingeschränkt positiv. Hier im Originaltext:

Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank für Ihre Mail.

Ihre Frage, ob ich eine Initiative zur Anerkennung der Düsseldorfer Gasbeleuchtung als UNESCO- Weltkulturerbe unterstützen werde, kann ich ganz kurz und knapp beantworten:
Ja, selbstverständlich.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Geisel

Oberbürgermeister
Landeshauptstadt Düsseldorf
Rathaus, Marktplatz 1-2
40213 Düsseldorf



Sehr geehrter Herr Cleffmann,
ich darf mit einem klaren „Ja“antworten.
 Das Ganze ist schon längst überfällig. Wir haben uns immer dafür ausgesprochen, und es wird mir eine Freude sein,  das entsprechend zu begleiten.
Herzliche Grüße  auch von meinen Kollegen und Kämpfer  für die Gaslaternen Rainer Matheisen MdL

Mit freundlichen Grüßen
Marie-Agnes Strack-Zimmermann
--
Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann MdB
Mitglied des FDP-Bundesvorstandes
Fraktion der Freien Demokraten
Sprecherin für Verteidigungspolitik
Sprecherin für Kommunalpolitik

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin


Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Initiative Düsseldorfer Gaslicht,
Liebe Jonges,

Ja, ich unterstütze das Verfahren zur Anerkennung der Düsseldorfer Gasbeleuchtung als UNESCO-Weltkulturerbe! Denn der Stadtrat hat - auf Basis Ihres Engagements - mit dem Beschluss zur Zukunft der Gasbeleuchtung den Weg frei gemacht: für die Verbindung von Stadtgeschichte und Stadtzukunft, von Tradition und Innovation. Meine Vision ist eine Gasbeleuchtung die sowohl UNESCO-Weltkulturerbe als auch klimaneutral ist, beispielsweise durch die Umstellung auf nachhaltiges Biogas. Der Weg zu beiden Elementen ist nicht ganz einfach. Ich werde ihn als Oberbürgermeister nach Kräften unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Engstfeld