Archives for 2016 | Aktuelles zu den Gaslaternen | Initiative Düsseldorfer Gaslicht

Umfrageergebnisse übergeben – Großes Medieninteresse

Uebergabe_Umfrageergebnisse_Rathaus
Heute morgen haben wir der Verwaltung die Ergebnisse unserer Umfrage im Stadtbezirk 2 übergeben. Die Resonanz bei den Medien war ausgesprochen groß. Falls es nicht von Aktuellerem verdrängt wird, gibt es in der Lokalzeit des WDR einen kurzen Bericht. Auch CenterTV hat gedreht und wird am Abend senden. Unsere Pressemitteilung dazu gibt es hier...
Foto: Grzegorz Bieniek

Frist läuft ab: Morgen müssen Meldungen eingegangen sein

Morgen, Freitag, 9. November 2016, läuft die Frist ab, die das Amt für Verkehrsmanagement zur Abgabe der Straßenmeldungen gesetzt hat. Wer sich also noch für den Erhalt der Gaslaternen in seinem Viertel einsetzen will, sollte das so tun, dass seine Meldung rechtzeitig eintrifft.

Wir werden die Ergebnisse unserer Umfrage im Stadtbezirk 2 um 10:30 Uhr am Haupteingang des Rathauses übergeben und laden alle Gaslichtfreunde ein, dabei zu sein.

Umfrage im Stadtbezirk 2:
Auswertung läuft

Eine Menge Arbeit beschert uns diese Woche die Umfrage im Stadtbezirk 2. Neben rund 1.000 Online-Antworten sind mindestens ebenso viele auf Papier, per Fax und E-Mail eingegangen. Die müssen nun alle gesichtet, sortiert und erfasst werden. Am Freitag, 9. Dezember werden wir das Ganze dann der Stadtverwaltung übergeben. Auch die Bezirksvertretung 2 wird eine Kopie erhalten.

Große Resonanz auf Umfrageaktion im Stadtbezirk 2

Bereits weit über 1.000 Menschen haben im Stadtbezirk 2 ihre Stimme in Sachen Gaslicht abgegeben. Über 90 Prozent von Ihnen sprechen sich für den Erhalt der Gaslaternen aus.Weiterlesen…

Gute Resonanz unseres Pressegesprächs

Die Resonanz auf unser Pressegespräch war sehr erfreulich.
Beiträge sind hier zu finden:
Center TV: Debatte um Gaslaternen
Rheinische Post: Bürger misstrauen der Verwaltung bei den Gaslaternen
Westdeutsche Zeitung: Gaslaternen-Fans hoffen auf Kehrtwende der Politik
Antenne Düsseldorf: Gaslicht-Fans kritisieren die Stadt
NRZ bzw. WAZ: Gaslaternen - Initiative Düsseldorfer Gaslicht kämpft weiter
report-d: Zukunft der Gaslaternen in Düsseldorf nach den Bürgerinformationen
Außerdem berichtete der Express.

Pressegespräch:
Politik muss Heft des Handelns wieder in die Hand nehmen

Eine Bilanz der Bürgerbeteiligung haben wir heute in einem gut besuchten Pressegespräch gezogen, Wir fordern den Stadtrat auf, das Thema Erhalt der Gaslaternen noch einmal vorurteilsfrei zu diskutieren.Weiterlesen…

Pressemitteilung:
Bürgerbeteiligung erzürnt Bürger

In einer Pressemitteilung haben wir unsere Einschätzung der bisherigen Veranstaltungen zur Bürgerbeteiligung zusammengefasst.Weiterlesen…

Unbedingt aktiv werden: Bürgerbeteiligung kommt

Auf Nachfrage haben wir von der Stadtverwaltung die Termine für die Bürgerbeteiligung in Sachen Gaslicht bekommen. Mehr dazu in unserem letzten Newsletter...

Klare Worte des Bürgervereins RVDU zum Gaslicht

Schon am 17. April stimmten in der Mitglieder Vollversammlung des Bürgervereins RVDU alle Anwesenden geschlossen für den Erhalt aller Gaslaternen.Weiterlesen…

Das passiert auf unserem Stand beim beim NRW-Fest

Wir freuen uns auf den Besuch vieler Gaslichtfreunde beim NRW-Fest am Wochenende, 27. und 28. August 2016.Weiterlesen…

Stadtwerke ändern ihre Haltung zur Gasbeleuchtung

Am Dienstag, 23. Auguste 2016 hat die Stadtverwaltung Presse und Politik über den aktuellen Stand der Umsetzung des Ratsbeschlusses vom 10. Dezember 2015 informiert. Wir waren auch dabei.Weiterlesen…

Stadtverwaltung lässt weiterhin Gaslaternen beseitigen

Mit einer Pressemitteilung haben wir darauf aufmerksam gemacht, dass die Stadtverwaltung trotz des Moratoriums weiterhin Gaslaternen abreißen lässt.Weiterlesen…

Gaslicht beim NRW-Fest am 27. und 28. August 2016

Zusammen mit dem Rheinischen Verein für Denkmalschutz und Landschaftspflege (RVDL) präsentieren wir das erhaltenswerte Kulturgut Gasbeleuchtung in Düsseldorf auf dem NRW Tag zum 70. Geburtstag unseres Bundeslandes am 27. und 28. August 2016. An einem Stand zwischen Kniebrücke und Landtag werden wir zeigen, wie mit geringem Aufwand das Denkmal der Industriegeschichte erhalten werden kann.
Außerdem wird es vor allem am Sonntag ein kleines Rahmenprogramm geben, bei dem wir von einigen Künstlern unterstützt werden.

Vortrag beim Kulturkreis Düsseldorf

KKD_Logo
Um Gaslicht live und den aktuellen Stand der Diskussion geht es bei einer Veranstaltung des Kulturkreises Düsseldorf (KKD) am Donnerstag, 30. Juni 2016, im Haus von Koch Immobilien, Rochusstraße 44, 40479 Düsseldorf. Zum Veranstaltungsraum kommen die Besucher durch die Trattoria Linguini.
Im Anschluss an den Vortrag wird es eine Möglichkeit zum Rudelgucken des Fußballspiels geben, bei dem hoffentlich die deutsche Mannschaft dabei ist.

Bürgerverein: Eindeutiges Votum für den Erhalt der Gaslaternen

Klare Stellungnahme des Bürgervereins Unterrath 1909 und Lichtenbroich: Im Norden der Stadt sollen die Gaslaternen erhalten bleiben.

RP_27.6.2016_Laternen Unterrath

Express: Gaslaternen in Gefahr

Jetzt hat auch der Express die Empfehlung der Stadtverwaltung aufgegriffen, die Gaslaternen am Kaiserswerther Markt abzureißen:
Express 25.06.2016

Stadtverwaltung weiter auf Abrisskurs

Als hätte es den Ratsbeschluss zum Erhalt der Gasbeleuchtung nie gegeben, arbeitet die Stadtverwaltung weiter an den Abrissplänen. Jetzt schlägt sie schon vor, die Gaslaternen am Kaiserswerther Markt zu entfernen.Weiterlesen…

Vortrag zum Thema Gaslicht in Unterrath

Am Donnerstag, 9, Juni 2016, wird Andreas Junge beim Bürgerverein Unterrath 1909 und Lichtenbroich e.V. einen Vortrag zum Thema Gaslicht halten. Er findet um 19:30 Uhr im DRK-Zentrum Plus an der Eckenerstraße 1 statt.

Reges Interesse bei Rundgang in Unterrath

Auf großes Interesse stieß am Montagabend, 6. Juni 2016, unser Informationsrundgang in Unterrath. Georg Th. Schumacher führte wie immer sachkundig durch die Straßen und erläuterte die verschiedenen Laternentypen und ihre Geschichte. Mit Carsten Körner (FDP) war auch ein Mitglied der Bezirksvetretung dabei. Er unterstützt unsere Forderung, möglichst viele Gaslaternen in den Wohnvierteln zu erhalten.

P1080790 300px
Rund um den Toni-Turek-Platz führte der Informationsspaziergang mit Georg Th. Schumacher (Mitte).

Immer noch Funkstille bei den Stadtwerken

Wir haben noch einmal versucht, mit den Stadtwerken in Sachen Gaslicht ins Gespräch zu kommen. Wieder gab es keine Reaktion. Es ist eben einfacher Plakaten zu kleben und Feste zu organisieren, als sich kritischen Fragen zu stellen. Zu unserem Brief im Original geht es hier...

Trotz Moratorium: Gaslaternen verschwinden auf der Graf-Recke-Straße

Graf-Recke-Strasse
Eigentlich ist der Ratsbeschluss eindeutig: Bis zur Entscheidung über die Erhaltungszonen sollen keine Gaslaternen mehr entfernt werden. Das scheint aber die Verwaltung nicht weiter zu stören. So sind jetzt auf der Graf-Recke-Straße mehrere Gaslaternen durch LED-Leuchten ersetzt worden.
Wir haben beim Amt für Verkehrsmanagement nachgefragt und warten auf eine Antwort.

Störungen einfach melden – auch von unterwegs

Alle 14 Tage werden alle Gaslaternen überprüft. Das sagen Stadtverwaltung und Stadtwerke. Ob das tatsächlich so ist, wollen wir überprüfen. Deshalb können ab sofort Störungen über ein Formular auf unserer Website gemeldet werden. Das Formular funktioniert auch auf dem Smartphone, so dass es gleich ausgefüllt werden kann, wenn einem eine defekte Laterne auffällt.

Das ist nicht nur einfacher als ein Anruf bei den Stadtwerken, wir können auch nachverfolgen, ob und wann die Störung behoben wird. Wir hoffen, dass wir damit einen Beitrag zur Qualität der Straßenbeleuchtung in Düsseldorf leisten können.