Aktuelles zu den Gaslaternen | Initiative Düsseldorfer Gaslicht

27. September: GasLicht-Spaziergang in Grafenberg

Bei der industriellen Entwicklung im 19. Jahrhundert hatte Grafenberg nur eine untergeordnete Rolle, da die meisten Unternehmen, die mit dem Stadtteil in Verbindung gebracht werden, auf dem Gebiet von Flingern und Düsseltal lagen (z. B. Haniel & Lueg, die Hohenzollernwerke).
Die Blockrandbebauungen sind eine qualitätvolle Mischung von Bauten des Historismus, des Jugendstils und der Reformarchitektur. Das technische Element Gasbeleuchtung akzentuiert den öffentlichen Straßenraum der Grafenberger Wohnquartiere. Im Fokus des Rundgangs steht die Symbiose von Stadtraum und Technikdenkmal.
  • Termin: Freitag, 27. September 2019
  • Uhrzeit: 19:00 Uhr
  • Treffpunkt: St. Ursula, Margaretenstr. 3, 40235 Düsseldorf-Grafenberg
  • Referenten: Andy Gasketeer, Reinhard Lutum

25. Oktober: GasLicht-Spaziergang in Heerdt

Die Selbständigkeit der Bürgermeisterei Heerdt mit den zugehörigen Ortschaften Ober- und Niederkassel sowie Lörick endete 1909, als sie von Düsseldorf eingemeindet wurde. Im ältesten der linksrheinischen Stadtteile Düsseldorfs ist das Netz historischer Straßenzüge rund um die Kirche St. Benediktus reichhaltig mit verschiendenen Typen der Düsseldorfer Gaslaternen ausgestattet. Bei dem Rundgang wird die Entwicklung der Gasbeleuchtung erläutert und in die stadtbauhistorische Entwicklung eingebunden.
  • Termin: Freitag, 25. Oktober 2019
  • Uhrzeit: 18:00 Uhr
  • Treffpunkt: Alt-Heerdt 1, Kirche St. Benediktus, 40549 Düsseldorf-Heerdt
  • Referenten: Andy Gasketeer, Reinhard Lutum

29. November: GasLicht-Spaziergang in Mörsenbroich

Der vier Kilometer von der Innenstadt entfernte Stadtteil ohne Ortsmitte war bis Ende des 19. Jahrhunderts ein kaum besiedeltes Wald- und Sumpfgebiet. Heute finden sich im Ortsbild große Grünflächen, mehrgeschossige Wohnbauten in ruhigen Wohngebieten und das höchste Hochhaus der Stadt. Obwohl viele Straßen inzwischen ihre historische Beleuchtung verloren haben, besteht noch eine interessante und das Straßenbild prägende Mischung der für Düsseldorf typischen Gaslaternen.
  • Termin: Freitag, 29. Novtember 2019
  • Uhrzeit: 18:00 Uhr
  • Treffpunkt: an der Thomaskirche, Eugen-Richter-Straße 12, 40470 Düsseldorf-Mörsenbroich
  • Referenten: Andy Gasketeer, Reinhard Lutum

Sie sind zurück: Gaslaternen erhellen wieder den Uerigen

Sie leuchten wieder, die Gaslaternen am Uerigen auf der Berger Straße. Die historische Beleuchtung an der Traditionsbrauerei wieder hergestellt worden ist. Mit Absperrhahn udn Elektrozündung entsprechen sie jetzt den neuesten Vorschriften und können ohne Einschränkung noch viele Jahre ihren Dienst tun.Weiterlesen…

Film: Bekannte Düsseldorferinnen und Düsseldorfer für die Gaslaternen (3)

Barbara Schmitz hat weitere Stimmen zu den Gaslaternen gesammelt.
Weiterlesen…

Arbeitskreise mit der Stadtverwaltung

Wir sind in einem engen Dialog mit der Stadtverwaltung. Mit Hilfe externer Experten und Moderatoren werden zur Zeit in fünf Gruppen alle wesentlichen Fragen rund um den Erhalt der Düsseldorfer Gasbeleuchtung behandelt. 

Die Themen der einzelnen Arbeitsgruppen sind „Recht und Sicherheit”, „Technik”, „Kosten”, „Denkmal, Stadtbild und Kulturgut” sowie „Umwelt und Gesundheit”. Gemeinsam wird darin ein umfangreicher Fragenkatalog abgearbeitet. Außerdem wird auch noch die Bedeutung der Gaslaternen für das Düsseldorfer Stadtmarketing betrachtet werden. Die ersten Treffen der Arbeitsgruppen haben bereits im Mai stattgefunden. Die zweite Runde beginnt Ende Juni/Anfang Juli. Sofern erforderlich wird es eine letzte Runde ist nach den Sommerferien geben.

Die Zusammenarbeit in den Arbeitskreisen läuft sehr konstruktiv. Wenn es Ergebnisse gibt, werden wir berichten.